Hello again schönes Österreich – unser Sommerurlaub in der Alpenresidenz Ballunspitze

Nun sind wir schon ganze drei Wochen wieder zurück in Hamburg, angekommen im Alltag, dafür aber mit ganz vielen warmen Erinnerungen an unseren ersten Familienurlaub zu dritt. Und es war traumhaft! Nach Umzug, Corona und Co haben wir uns so sehr auf unseren Urlaub gefreut, einmal mussten wir ihn leider coronabedingt verschieben, aber das war ok. Uns war es, wie vielen anderen, ziemlich wichtig erst dann zu fahren, wenn die geforderten Maßnahmen umgesetzt werden konnten und sich die Lage etwas entspannt hat.

Das Hotel

Ziemlich beeindruckt von den Bildern fuhren wir, dieses Mal mit dem Auto, den Bergen entgegen. Die Vorfreude war groß, immerhin haben wir uns schon Tage, sogar Wochen zuvor die Fotos der Alpenresidenz Ballunspitze angesehen. Die waren allein durch den Infinitypool sehr beeindruckend. Und wenn ich eins gelernt habe in den letzten Urlauben, die KinderHotels halten immer mehr als sie versprechen! Unser Zimmer waren ebenso traumhaft wie der Rest der Anlage und vor allem auch die Umgebung.

Das Restaurant hatte seinen ganz eigenen Charme durch sein rustikales Flair, der Außenbereich mit Infinitypool, Streichelzoo und Spielplatz ebenso. Ich wusste direkt wie schön wir es die kommenden Tage haben werden. Uns so war es auch. Ingesamt waren wir sechs Nächte dort. Da das Hotel an sich und auch der Ort so schön waren, haben wir nur einen Ausflug gemacht und die restliche Zeit im Hotel genossen. Zwischen Wellnes, Pool, Sauna und kompletter Verpflegung kann man hier mal schnell alles um sich herum vergessen.

Der KinderClub

Bei unseren “Aktivitäten” waren wir tatsächlich meist allein, ich habe mir schon in unserem Urlaub vor zwei Jahren schon abgewöhnt ihn zu “zwingen” mit uns die Zeit zu verbringen. Im KinderClub ist immer so viel los (Auf Grund der Privatsphäre der anderen Gäaste entstanden alle Bilder morgens vor Öffnung bzw. abends nach Schließung) und es werden tolle Unternehmungen angeboten, dass der Reiz minimal ist mit uns loszuziehen. Aber das ist ok, er war im vergangenem halben Jahr ja fast ausschließlich zuhause und Kontakte zu anderen Kindern waren mehr als rar, so dass ich ihm seine Zeit dort gegönnt habe.

Die Lage

Das Alpenresidenz Ballunspitze befindet sich in Galtür, einem Ort den der ein oder andere sicher vom Hören kennt. Galtür liegt in Tirol, dirket neben Ischgl und hat knapp 800 Einwohner, durch den Tourismus wirkt das Dorf denoch sehr viel größer. Durch die zahlreichen Angebote hat man nicht das Gefühl Galtür verlassen zu müssen, hier gibt es Seen, Seilbahnen, Einkaufsmöglichkeiten, tolle Wanderrouten und vieles mehr. Wie haben in einem Nebenort noch einen kleinen Ausflug gemacht und sind Sommerrodelbahn gefahren, außerdem wollte ich gern nochmal nach Innsbruck und zum wunderschönen Achensee (beides gut mit dem Auto erreichbar) ansonsten haben wir uns nicht viel vom Hotel entfernt.

Fazit

Wie man unschwer rauslesen kann bin ich sehr begeistert und es kommt während des Schreibens noch mehr fernweh auf als ohnhin. Perfekt für alle Alpenresidenz Ballunspitze also wärmstens weiter empfehlen und wer weiß.. vielleicht war es auch nicht der letzte Urlaub dort ♥

bis bald,

Enthält Werbung / Werbung unbezahlt

.