Wir ziehen um, mal wieder. Umzug 8.0

 

… hört sich stressiger an als es ist, mit meinem Sohn bin ich nämlich erst ein Mal umgezogen. Wir haben ganze 3 Jahre zusammen in unserer kleinen feinen 2-Zimmer Wohnung gelebt. Dies war übrigens gleichzeitig die längste Zeit, die ich in einer Wohnung verbracht habe.

“Umzug 8.0”

Bevor ich Mama wurde bin ich oft umgezogen, sehr oft  und somit gehts nun in meine bereits 8. Wohnung (Darin sind die unzähligen Umzüge meiner Kindheit nicht enthalten). Ständig veränderten sich meine Lebensumstände und somit auch mein Wohnraum. Ich war flexibel und fühlte mich überall auf Anhieb wohl. Als mein Sohn sich auf den Weg machte änderte sich das.

Die Hormone trieben mich in eine ländlichere Gegend Hamburgs, mit mehr Platz, für damals noch alle drei Personen. Doch nachdem meine Hormone verschwunden waren, schwand auch mein Wohlfühlfaktor im neuen Heim und der neuen Umgebung. Ich hatte Heimweh, vermisste das Stadtleben und fuhr fast täglich mit meinem Sohn in die Stadt rein, der Weg war mit einer Bahnfahrt von nur 20 Minuten zum Glück überschaubar.

“Nägel mit Köpfen”

Nach seinem ersten Geburtstag machte ich Nägel mit Köpfen. Ich sagte spontan eine 2-Zimmerwohnung in Hamburg Eppendorf zu. Kannte den Stadtteil kaum, hatte eigentlich überhaupt kein Geld für die extrem hohe Mietkaution, geschweige denn die Doppelmieten, die eventuell auf mich zukommen würde und einen Kitaplatz hatte ich auch nicht. Denkbar ungünstig, ich befand mich nämlich zusätzlich noch mitten in der Endphase meines Studiums. Aber wie immer entschied mein Bauch und ich hatte etwas Glück, vielleicht auch etwas mehr Glück als Verstand. Alles ging gut. Wir haben uns schnell eingelebt und genossen fortan wieder das Stadtleben.

Hier nochmal ein paar Impressionen aus unserer “alten” Wohnung:

Ewiges Manko: Das fehlende dritte Zimmer. Es war ok im Wohnzimmer zu schlafen, mein Schrankbett war lange eine smarte Lösung.  Irgendwie hat man aber immer im Hinterkopf, dass man früher oder später doch nochmal seine Sachen packen wird. Und da stehen wir nun, mit gepackten Koffern/Kisten und machen uns noch diese Woche auf ins neue Heim.

“Der Umzug”

Dieses Mal habe ich mir professionelle Unterstützung geholt. Mittlerweile hat sich so viel angesammelt und die Zeiten in denen man alle Freunde und Bekannte zusammentrommelt sind ja irgendwie auch vorbei. Daher freue mich mich, dass huckepack Umzüge mir den Großteil abnehmen wird und ich somit schon eine Sorge leichter bin.

“Die neue Wohnung”

Ich möchte nicht undankbar klingen, denn unsere Wohnung war wirklich schön und gemütlich und wir haben uns sehr wohlgefühlt, aber ich habe immer von einer 3-Zimmer Altbauwohnung geträumt, mit Dielenboden, hochen Decken und Stuck. Nun ja.. da ist sie und das auch noch in unserem geliebten Stadtteil. Noch dazu ist sie zentraler, näher am Büro und der zukünftigen Schule und ebenfalls in einem sehr familienfreundlichen Haus. Ich bin sicher wir werden es uns hier mindestens genauso gemütlich machen und zumindest die äußeren Umstände lassen einen längeren Aufenthalt in Wohnung 8.0 zu. Ich freue mich Euch ein bisschen mitzunehmen und werde sicher demnächst beginnen hier und da einen kleinen Einblick zugeben.

 

Bis bald,

 

 

*werbung da Markennennung

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.