Adventskalender für Kleinkinder

Es ist soweit, ich lasse die Weihnachtsmusik im Hintergrund laufen, dekoriere unsere knapp 60 qm und befülle unseren Adventskalender. Als totaler Weihnachtsfreak zelebriere ich es regelrecht und freue mich immer sehr auf die Vorweihnachtszeit. Nicht dass der Frühling und der Herbst nicht auch ihre Vorzüge haben, aber für mich gibt es zwei Jahreszeiten: Sommer und Winter, aber bitte auch nur bis zum 27.12., danach kann gern der Sommer wiederkommen. ☝?

Es kommt also nicht selten vor, dass ich einer der ersten bin die den Adventskalender fertig hat. Ich habe dieses Jahr die selben Tütchen wie vom letzten und vorletzten Jahr genommen (von Depot), diese habe ich beklebt und passendes Band gekauft. Aufgehängt wird er wie jedes Jahr im Flur an einer Leine mit Wäscheklammern mit Nummern drauf und einer Lichterkette geschmückt. Damit warte ich aber noch, möchte hier keine schlechte Laune produzieren, denn wie erkläre ich einen 3,5 jährigen, dass wir mit dem öffnen noch warten müssen. …

Gefüllt habe ich ihn übrigens mit Kleinigkeiten die ich meist schon länger liegen habe, da ich sie irgendwo mal reduziert im Regal gesehen habe z.B. mit Lightning MC Queen Autos, Pixi Büchern, Ü-Eier, Schleichtieren und Kleinigkeiten wie Socken (Man kann Männer nicht früh genug daran gewöhnen dass es zu Weihnachten neue Socken gibt ?).

Bis bald,

Claudia

Grossstadtheldin und mini

 

 

Kommentar schreiben

  1. 12. November 2017 / 23:07

    Die Tüten von Depot finde ich auch immer wieder schön. Sieht toll aus! Sag mal, wann hast Du denn für deinen Lütten zum ersten mal einen Adventskalender gebastelt? Meine Tochter ist bald 11 Monate und ich frage mich, wann man damit anfangen soll.

    • 13. November 2017 / 16:08

      Danke 🙂 ich hatte tatsächlich das erste Jahr Weihnachten direkt einen gemacht, da war er 9 Monate. Hab ein paar Kleinigkeiten und Hirsekringel reingetan ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.