Oh Hamburg, ich lieb’ dich sehr

Seit knapp 7 Jahren wohne ich nun in meiner Wahlheimat und Lieblingsstadt Hamburg. Ich möchte nicht kitschig klingen, aber ich glaube unsere Liebe wächst stetig. ? Ich vermute fast, dass ich gar nicht so viel schreiben werde sondern ein paar Fotos erzählen lasse. Was ich ohnehin besser kann. Derzeit wohnen wir in meiner fünften Wohnung hier in Hamburg, gelandet sind wir nun in Eppendorf und wenn es nach mir ginge, bleiben wir hier.img_5519 Es ist eine tolle familiäre Gegend, es ist für städtische Verhältnisse recht grün, wir haben die Kita nebenan, Shopping und Supermärkte sind fussläufig zu erreichen und das Wichtigste um sich Angekommen zu fühlen: Wir haben ganz tolle Freunde und Kontakte hier, es ist gerade als Alleinerziehende goldwert wenn man am Abend mal das Babyphone zum Nachbarn stellen kann, weil man vergessen hat etwas zu besorgen oder wir gegenseitig einspringen wenn mal etwas ansteht.

IMG_6684 IMG_6693 img_5049

Hergekommen bin ich ursprünglich, weil ich einen Job angenommen und ein Studium begonnen habe. War aber schon immer eher der Großstadttyp, meine Familie wohnt img_5080ebenfalls im Norden, also ist die Distanz nicht zu groß und man könnte sogar spontan mal vorbeischauen. Es trieb mich dann, wie gesagt, ein wenig von einem Stadtteil in den nächsten und nach einiger Zeit ist Jonathan dann hier geboren, er ist also ein richtiger Hamburger Jung ⚓️ Gefühlt habe ich zu viele Dinge noch nicht gesehen oder erlebt, aber wir haben ja noch Zeit. Zu meinen Lieblingsorten kann ich definitv die Alster zählen, ich liebe es dort Laufen zu gehen. Nicht weniger reizvoll finde ich den Elbstrand, die Innenstadt, die Schanze, das Gängeviertel oder die kleinen Seitenstraßen samt Boutiquen. Da ich ein kleiner Architekturliebhaber bin und eine Schwäche für Altbauten habe, könnte ich stundenlang durch Eppendorf und Co. laufen und mir die Häuser anschauen. Aber schaut selbst.

Processed with VSCO with m5 preset IMG_9944

Ich hatte mir fest vorgenommen mich nicht über das Wetter auszulassen, aber ich denke ich komme nicht drumherum. Wenn es eine Sache gibt die ich an Hamburg nicht mag (sagen wir es mal nett) ist es das Wetter, es ist einfach immer schlecht. Regen, Regen,Regen, Wind, Regen, Kalt, … Während andere schon draußen in Cafés sitzen, halten wir bei kräftigem Wind den Schirm dagegen. Die Freibadsaison ist hier auch bei weitem nicht so lang wie in anderen Städten. Wir werden zwar mit anderen Dingen versöhnt, trotzdem fällt es einem schwer sich daran zu gewöhnen.

IMG_6318 IMG_6259 IMG_6477

noch ein paar letzte Bilder und ich sage wieder schon mal,

bis bald Claudia

IMG_6831 IMG_5439 IMG_6296

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.