Monday mood

Der Montag kommt immer schneller als man denkt und vor allem ist man jedes mal so unvorbereitet, als würde man das erste mal überhaupt in eine neue Woche starten. ? Zumindest geht es mir bzw. uns so. Den nächsten Tag vorbereiten war noch nie meine Stärke, mit Kind wäre das eigentlich ganz praktisch, aber ich habe aufgegeben. Ich konnte mich auch nach 3 Jahren Mama-Sein nicht daran gewöhnen, dass es praktisch ist  zumindest Windeln und etwas Trinken mitzunehmen. Von Spielzeug, Keksen, Feuchttüchern und Co. entferne ich mich an dieser Stelle.

Und obwohl wir heute “frei” haben wurde es dann doch noch hektisch. Und so es ergab sich der Anblick, der hier morgens immer herrscht: halb verschlafen, Kind steht mit einer Socke am Fuss im Raum und versteht auch beim fünften Mal statt “Zieh dich bitte an!” “Bleib bitte genauso im Raum stehen und starre mit Zahnbürste im Mund zum TV!”

Wir haben es aber geschafft und werden uns jetzt einen schönen Tag machen, die Nachmittage sind mit Playdates vollgestopft und ich würde lügen wenn ich behaupte würde, dass ich mir dadurch nicht ein todmüdes Kind heute Abend verspreche. ?

Bis bald,

Claudia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.